Montag, 9. Mai 2016

Es grünt so grün....

Ich glaub, jetzt hat sie’s! Ich glaub, jetzt hat sie’s!

Ja, ich hab es. Was? Muskelkater, Rückenschmerzen, Blasen an den Händen hier ist Platz für Euer Mitleid ;)

Aber ich bin auch rundherum zufrieden.

Dreieinhalb Tage harte Arbeit und kein Vergnügen waren an diesem langen Wochenende angesagt. Das Feld sollte seine Bewässerungsanlage bekommen, der Dreck der Untermieter musste entsorgt werden, das neue Beet musste umgegraben und befüllt werden, die kleinen Beete vom Wildwuchs befreit werden die Rasenflächen gemäht werden (ich bin ja dafür, dass wir noch einen Schwimmteich bauen, damit reduziert sich das Rasenmähen enorm), die Teiche gesäubert und noch vieles mehr. Herr Gold hat wahnsinnig geschuftet und ich mit ihm. Jetzt sind noch zwei große Baustellen zu machen, also noch mal 3-4 volle Tage, aber dann wird, wie auf Bild drei schon angedeutet weniger geackert und mehr relaxed.

Als wir heute Abend nach Hause gefahren sind, waren wir beide wirklich zufrieden, denn das wir so viel geschafft haben, damit haben wir Donnerstag nicht gerechnet. Hier ein paar Eindrücke für Euch.

Der Lohn:

Willkommensgruß

Blüten bis zum Abwinken

Pause unterm Schattenspender

Die andere Blickrichtung...

Bewässerungsanlage liegt, es perlt und ca. 40 Pflanzen, zzgl. 10 m Saatband und noch ein paar Tüten Saatgut sind im Boden (wer soll all das Zeug essen????)

Schildi ist aus dem Winterschlaf erwacht und wieder gewachsen

Die Farbe ist einfach Wahnsinn

Der Blick in den Himmel unterm Schattenspender

Der Schattenspender wird langsam grün
Und weil ich ja nicht genug bekommen kann und wir noch einige Stellen haben, an die bunte Blütenpracht hinkommen soll, kommen neben die Butterblumen noch Silberblätter, bärtige Nelken, und mit den Lampinonblumen auf dem Acker, sind dann all die Blumen mit positiven Erinnerungen neben diesen Blumen und diesen hier im Garten vereint.

Sonnenblumen, Ringelblumen und vieles andere mehr wächst schon oder ist in der Vorbereitung, das wird garantiert ein bunter Sommer.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ja, das ist es da draußen und ich bin soooo froh, dass wir dort verweilen dürfen...

      Löschen
  2. Schwarze Tulpen? Die habe ich doch gerade erst in einem anderen Blog gesehen - und zuvor nie - ist das ansteckend? :)
    Hach ja, eine grüne Oase, da jauchzt das Herz - und da kann man auch mal bisschen Muskelkater und so überstehen. Solange man noch eine Kaffeetasse halten kann, ist alles gut :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss gestehen, dass sind die einzigen Tulpen, die ich nicht im letzten Herbst gesetzt habe, die hat der eigtl. Besitzer schon vor Jahren gepflanzt.

      Nach der Schufterei war es zwar die Wasserflasche, aber ja alles super gut :-D

      Löschen