Freitag, 1. Juli 2016

Kann mir jemand

seine Kalaschnikov, Handgranaten und Messer leihen?

Ich könnte gerade im Moment so reinschlagen.

Heute ist der Erste und was ist mal wieder nicht da? Die monatliche Zahlung. Um 8 Uhr dachte ich noch, ist bestimmt noch nicht gebucht.

Um 11. war dann klar, das es wohl doch einen anderen Grund gibt.

Griff zum Telefon, Nachfrage.

Oh Frau Gold, das tut mir jetzt aber leid. Ähm ja, also, ähm, das ist ein Fehler von uns, denn ihre Sachbearbeiterin hätte eigentlich am 5.6. mit Ihnen Kontakt aufnehmen sollen. Es gib eigentlich gar keinen Grund für die Sperre, also weil, das ist ja noch alles in der Schwebe und Sie haben nach wie vor Anspruch, also ähm ja, also ich werde sofort veranlassen, dass das Geld an sie überwiesen wird. Wir haben sie nicht schriftlich informiert, weil es nichts zu informieren gibt. Also ähm ja, das ist wirklich mehr als unangenehm

 Ich denke ich werde da nächste Woche einfliegen und einen Aufstand vom Feinsten proben.

Dann erhalte ich gestern Post vom Anwalt, indem er mir mitteilt, dass der abgelehnte Beschluss, gegen den wir schon Widerspruch eingelegt haben, aufgrund falscher Unterlagen gefasst wurde.

Nein nicht falsche, veraltete Unterlagen wie man meinen könnte.

Er hat Akteneinsicht gefordert und daraus geht hervor, dass zur Entscheidungsfindung über meinen Antrag, Gesundheitsunterlagen von zwei Frauen verwendet worden sind. Diese zwei Frauen haben nicht annähernd Namen die meinem ähneln. In keiner Weise, nicht mal die Initialen sind gleich. Würde ich es hier nicht schwarz auf weiß liegen haben, ich würde es selber nicht glauben.


Kommentare:

  1. oh oh...wie bekannt es doch alles klingt ;(
    (ich weiss, nicht wirklich tröstlich) lieben Gruß, L.*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, nein nicht wirklich, aber ganz ehrlich, würdest Du das jemandem glauben der Dir diesen Wahnsinn erzählt? Das sieht wirklich nach Methode aus und bei der SB wohl erst recht, denn die erste Dienstaufsichtsbeschwerde hat sie ja von mir schon am Hals, also kommt jetzt die zweite dazu.

      Löschen
  2. Eine Bekannte von mir musste vor Jahren ihr Geld Monat für Monat einfordern, weil es immer an eine falsche Person (die einen ähnlichen Namen hatte) überwiesen wurde. Da meinten die Damen vom Amt dann jedes Mal (im Ernst, jeden Monat erneut, weil es wieder passierte!), sie können ihr das Geld erst schicken, wenn die andere es zurück überwiesen habe. (?!!!)
    Ich drück dir die Daumen, dass der Behördenwahnsinn bei dir sofort endet!!!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube spätestens nach der Aussage wäre ich dann wirklich mit Begleitung von Herrn Kalaschnikov da aufgetaucht...
      Mittlerweile habe ich mich etwas beruhigt. Montag werde ich dort wieder anrufen, ist dann die Überweisung noch nicht veranlasst, geht das ganze zum Anwalt, dann hat er eben noch ein Mandat, mal sehen wie lange die Rechtschutz mitspielt.

      Löschen