Samstag, 8. Oktober 2016

Wieder da

ist der Herr Gold. Seit gestern abend. Mit Firmenwagen und Rüsselpest.

Letzteres hätte er ja gerne im Norden lassen können, aber nein, er hat sie mir dann heute Nacht direkt geschenkt.

Ich bin froh, dass wir nun eine ganze Woche und einen Tag gemeinsam haben, irgendwie hat er mir in den vier Tagen mehr gefehlt als wenn er sonst 14 Tage, ohne mich, im Urlaub war.

Das neue Auto, steht auf unserem Parkplatz in der TG und unser Auto ein paar Meter weiter auf einem anderen Platz und, wie schon gedacht, wurde ich heute direkt angesprochen, wem denn das Auto auf unserem Stellplatz gehört, ob ich die Person kenne, ob ich das schon gemeldet habe.

Die Antwort war immer gleich "ja kenn ich, ist Besuch" - Ich hab so gar keine Lust fremden Menschen hier zu erklären wem das Auto ist und warum es da steht.

Der Wagen ist übrigens dezent mit Werbung der neuen Firma verziert und da man ja in der alten Firma ein Riesentheater macht, das Herr Gold ggf. eventuell in diese Firma wechseln wird, bin ich gespannt wie die Reaktionen von Montag bis Donnerstag, ausfallen wenn er mit eben genau diesem Fahrzeug vor die Firma fahren wird.

Nicht, dass die neue Firma direkte Konkurrenz oder direkte Mitbewerber sind, aber in der jetzigen Firma hegt die kfm GL einen kleinen persönlichen Groll gegen die neue Firma bzw. deren Geschäftsleitung tja, der darf dann ab nächste Woche noch mehr wachsen.

Kommentare:

  1. Oje, Gute Besserung!

    Der Rest klingt leider nach dem täglichen Wahnsinn, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Danke, hatschi.

    Ja, täglicher Wahnsinn oder auch "es hat bald ein Ende" ;)

    AntwortenLöschen
  3. auf den day of return warte ich ja auch schon sehnlichst...

    AntwortenLöschen
  4. "Rüsselpest" :-D von mir auch ein herzliches "gute Besserung"!

    Die Tücken des Alltags...

    AntwortenLöschen