Montag, 9. Januar 2017

Abschriften III

Nun ist also auch das letzte, benötigte Schriftstück da.

Nach einem Anruf beim hiesigen Standesamt, ist dann auch klar, dass der eigentliche Standesbeamte, diese Woche nicht da sein wird.

Aber seine Kollegin, die noch ganz neu ist und bisher wenig Erfahrung hat, wie sie sagt, hat morgen früh einen Termin zur Dokumentenannahme frei und somit können wird das "Aufgebot", welches es ja so nicht mehr gibt, bestellen.

Der Termin für den "Verwaltungsakt" sprich Trauung ist dann Freitag in der Früh.

So schnell kann es gehen und ich frage mich gerade was ich anziehen soll, wie ich mich anschließend nennen möchte, denn Herr Gold wird seinen Namen behalten und ob Herr A. darüber informiert werden sollte oder ob wir das wirklich ganz klammheimlich mal eben über die Bühne bringen und dann im Sommer offiziell und ob die Herzensmenschen es uns wirklich nicht übel nehmen, wenn wir klammheimlich und so...

Ansonsten bin ich gerade sehr sehr ruhig, zu ruhig? Kann mich mal jemand zwicken?

Kommentare:

  1. Im Ernst? Jetzt gleich in vier Tagen? Und zack - verheiratet? Verrückt! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit sowas macht man doch keine Scherze *lach* - jepp im Ernst irgendwie schon, aber was mich ich jetzt mit dem Namen? :-D und was ziehe ich an? Also ich weiß, dass Herr Gold anschließend ins Büro fährt und arbeitet, ähm romantisch kommt dann im Sommer und das können wir auch oder so ;)

      Löschen
    2. Es gibt ja viele, die mal eben schnell im Standesamt heiraten und dann z. B. viel später noch einmal "richtig" in der Kirche. Letztlich ist es nur ein formaler bürokratischer Akt. Und im Sommer ist es doch viel schöner mit dem Feiern.
      Mit dem Namen ist das so eine Sache. Welcher klingt schöner? Hängst Du an Deinem Namen? Was sagt Dein Bauch?

      Löschen
  2. Du bist Dir zu ruhig? Das muss an Deinem neuen Umfeld liegen! :D
    Wie Du heißen möchtest? Aber Goldi, Du weißt doch schon länger, dass Du heiratest - wieso überlegste denn erst jetzt? ;)
    Was Du anziehen möchtest? Die ewige Frage der Frauen - hach, ich kenn das!
    Anschließend ins Büro... menno... Ihr könnts aber auch echt übertreiben mit Eurem Pragmatismus ;) Dann kannste auch in Jeans aufs Standesamt, kommt ja dann ooch nich mehr drauf an!
    Ich persönlich würde meinen jetzigen Nachnamen abgeben wollen. Aber bei mir isses ja auch was anderes. Immerhin trag ich den Namen eines Mannes, der mir nichts als Kotzkrämpfe verursacht. Wer will sowas schon haben! Abgesehen davon bin ich, glaube ich, immer noch altmodisch genug, um zu sagen: Ich würde mich für Herrn Blaus Nachnamen entscheiden. Hab da so die Idee eines Türschildes von "Familie..." im Kopf, die mag ich einfach irgendwie ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pffffff und noch ma PFFFFFFFFF ;)
      Schon länger? Seit vierzehn Tagen das es noch im Januar passieren soll, ist ja jetzt nicht wirklich lang und so - mennooooo ;)
      Die Anziehfrage hab ich eben mit mir geklärt - ich mach es vom Wetter abhängig ;)
      Pragmatismus? Naja, Herr Gold kann keinen Urlaub nehmen, gerade viel zu tun und ab nächste Woche ist er ja dann auch im Doppelstress, weil er Herrn Blond tag und nacht mitschleppen muss.
      Der Nachname von Herrn Gold ist halt so lang und auch nicht einfach, meinen jetzigen Nachnamen auf keinen Fall, denn es ist ja auch der vom Exgehelichten. Mein Mädchenname? Der Gedanke an ein Klingelschild mit "hier wohnen die Flodders" (wieso komme ich gerade auf die Flodderst?) finde ich auch schön.

      Und bei allem Pragmatismus ist da ganz viel altmodisches, romantisches, kitschiges innen drin, das halt nur im Moment nicht rausgelassen werden darf ;)

      Löschen
    2. Offen gestanden, an die "Zurückholung" meines Mädchennamens dachte ich auch! Denn eine Heirat steht bei uns nicht an - in diesem Leben jedenfalls nicht. Aber wenn Ihr zwei Süßen heiratet, dann würde ich wohl auch seinen nehmen wollen. Spart das Geld für die Rückholung und man is den Namen, den man eh nicht mehr wollte, los.
      Warum Du allerdings an Flodders dachtest, erschließt sich mir auch nicht. Wenn ich nur dran denke, wie akkurat es allein VOR Deinem Fenster aussieht! :D

      Löschen
    3. Wir haben eben drüber gesprochen, seine Antwort war irgendwie komisch, "naja vererben tun wir den Namen ja nicht mehr, dazu isses zu spät, daher kannst Du gerne bei Gold oder Mädchengold bleiben, aber wenn Du möchtest kannst Du auch meinen Namen haben, is halt so lang und kompliziert."

      Irgendwie hat mich das mit dem vererben mehr beschäftigt, als die Tatsache das es ihm ansonsten egal ist, ich glaube darüber müssen wir auch noch mal reden lach.

      Vorm Fenster sieht es auch nur so akurat aus, weil die Vermieter, bevor wir eingezogen sind, ordentlich aufgeräumt und sauber gemacht haben und der Sturm die Blätter weggepustet hat.

      Wir reden im nächsten Herbst noch mal *kicher*

      Löschen