Mittwoch, 1. Februar 2017

Wenn man nicht alles selber macht...

Ist man aufgeschmissen.

Klar sagen viele, dass das Quark ist, aber heute fühlt es sich mal wieder genau so an.

Hier soll im Rahmen eines Praktikum geprüft werden ob ich Belastungsfähig bin. Jetzt sollte man denken, dass diese Einrichtung, immerhin ist es ja ihr Konzept, Praktikumsplätze zur Hand hat. Zur ersten Praktikumsstelle sagte man mir, dass diese nun doch niemanden mehr nehmen, weil der letzte Prakti sich daneben benommen hat.  Ok kann passieren.

Die zweite Stelle wurde dann abgesagt weil sie derzeit Praktis von der Realschule haben.

Stand heute man habe keine Praktikumsplätze zur Verfügung und wisse nun nicht was man machen soll.

Das ich dann fragte ob ich mich selber drum kümmern darf wurde insofern bejaht, dass ich die Fühler ausstrecken darf aber man dann zunächst den Betrieb kontaktiere bla bla.

Also einen Bekannten angerufen der hier aus der Ecke kommt und mich morgen zurück ruft, nachdem er mit einem seiner Kunden gesprochen hat ob er nen Praktikumsplatz frei hat.

Dabei fällt mir gerade Frau Juliane ein magst du mich nicht als Praktikantin bei Dir aufnehmen, erst drei Stunden, die zweite Woche 5 Stunden und in der dritten Woche 6 Stunden? Ich betüddel drei Wochen Lucky Luke, bekoche Dich, wasch Dir meinetwegen auch die Wäsche wäre doch ne winwin Situation 😁

Leute ganz ehrlich ich hab vielleicht nen Schatten aber hier bekomm ich nen Schlagschatten vom Feinsten.

Hätte jetzt gerne nen Drecksack, aber das Blasen Morgenfrüh...

Kommentare:

  1. Die Belastungsprobe besteht anscheinend aus der totalen Entmündigung ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Können sie gerne versuchen...datt klappert nit

      Löschen
  2. Ein Praktikum ohne Plätze? Das ist wirklich schräg! Wo bist Du da denn hingeraten? So richtig einen Plan scheint man wohl nicht zu haben ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehen einige ebenso hier wird das als "Konzept" deklariert.

      Löschen
  3. Das klingt ja grossartig - magst Du nicht gleich die Leitung der Anstalt übernehmen? Denen könntest Du sicherlich noch eine Menge beibringen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach danke für Deinen Glauben an mich und meine Fähigkeiten aber den Job würde ich selbst bei 1.Mio Jahresgehalt nicht nehmen 😉

      Löschen
  4. 3 Stunden? Du scherzt wohl!
    Und kaum haste dann die 6 Stunden erreicht, wirste schwanger (frischverheiratet und so, ne?), man kennt das ja.
    Nee nee...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grins, das ist absolut ausgeschlossen, außerdem wer sollte mich denn bei einem dreiwöchigen Praktikum in Deiner Villa schwängern? Der frisch gehelichte Herr Gold, übernimmt die Aufgabe am Wochenende jedenfalls nicht, der ist von täglich morgens vor der Arbeit gassi gehen und langen Arbeitstagen absolut übermüdet und einfach froh, dass sein Frauchen bei ihm ist. Bleibt also nur unter der Woche und die zwei Herren Mitpatienten sind nun wirklich nicht lecker....

      Löschen